Inarijärvi-See

Der herrlich wilde Inarinjärvi-See ist der drittgrößte und zweittiefste See Finnlands. Er ist der klarste und hellste der großen finnischen Seen. Der Inarinjärvi fließt über den Paatsjoki-Fluss in den Varang-Fjord in den Barentssee. In dem riesigen See befinden sich 3.318 Inseln sowie eine Reihe breiter Kämme. Ein eng gestricktes Netz an Schutzhütten erstreckt sich über die Ufer und Inseln. Dort finden im Sommer Kanu- und Bootfahrer und im Winter Langläufer Unterschlupf. Während der Sommersaison, die im Juni beginnt, haben Besucher Gelegenheit eine Schifffahrt auf dem Inarinjärvi zu unternehmen.

Der Inarinjärvi beherbergt auch die berühmte Insel Ukonsaari. Der Ukonkivi-Felsen ist eine historische heilige Stätte der Samen. Diese heiligen Stätten galten als Wohnstätten von Göttern, Geistern und Elfen. Die höchste Gottheit war Äijih (auf Finnisch Ukko), der Name leitet sich aus dem Donnergrollen ab.

Ukonsaari ist ungefähr 30 Meter hoch, 50 Meter breit und 100 Meter lang. Vom Dorf Inari geht in den Sommermonaten täglich eine Fähre nach Ukonsaari.

ERFAHREN SIE MEHR: Inarinjärvi Schifffahrten